Skip to main content

Wir lieben Gartengeräte ♥

Rasen Lüften

Wir zeigen ihnen, wie sie ihren Rasen Lüften.

Frischluft für den Rasen. Einmal Lüften, bitte!

Rasen Lüften

Rasen lüften oder aerifizieren, wie es der Fachmann sagt, macht Mann und Frau gelegentlich mit dem Rasen. Aber wie geht das von statten? Schließlich kann man den Rasen nicht einfach über die Leine zum auslüften hängen … oder etwa doch?

Wir erklären im Folgenden, wie Rasen gelüftet wird und wie er anschließend besandet wird, denn das gehört bei der richtigen Gartenpflege zusammen und geht Hand in Hand.

 

Den Rasen lüften. Was es bedeutet.

Man aerifiziert den Rasen, wenn man Lüftungslöcher in diesem einbringt. Wiesen und Grasflächen profitieren davon, wenn sie gelüftet werden. Denn sie verdichten sich im Laufe der Zeit und eine gute Durchlüftung ist gesund. Verdichtungen entstehen durch Wurzelwachstum. Doch gerade diese brauchen Luft zum Atmen, über die sie sich freuen, wird der Rasen gelüftet. Hinzu kommt, dass durch die Dichte der Rasenoberfläche, Regenwasser weniger gut ablaufen kann. Luftlöcher lockern den Grund auf und verhindern Staunässe.

Wer seinen Rasen zu Beginn vertikutiert hat, der wird ihn auch einmal im Jahr aerifizieren. Denn es ist nur eine konsequente Weiterführung. Der Rasen kann dabei mittels einer speziellen Lüftungsgaben bearbeitet werden. Aber auch Nageleisen, die unter den Schuhen sind erfüllen ihre Arbeit. Ebenso gut aber auch die automatisierte Form der Rasenlüftung. Bei allen Techniken werden Löcher in den Grasuntergrund gedrückt. Diese bilden das Fundament, durch das Luft in den Boden eindringen kann.

Wer nur eine kleine Fläche aerifizieren muss, der ist gut bedient mit gespickten Schuhen oder einer Lüftungsgabel Wird die Fläche etwa größer, wie bei einem Fußballfeld, so empfiehlt es sich motorisiert den Rasen zu lüften.

 

 

Rasen besandenDen Rasen besanden

Nach dem Aerifizieren folgt das Besanden des Rasens. Es gehört zum Lüften einfach dazu. In diesem Arbeitsschritt wird die soeben mit Löchern durchsäte Rasenfläche mit
rundkörnigem Sand bestreut. Dann wird der Sand in die Löcher massiert. Dazu wird der Rasen gründlich gefegt oder leicht gehakt.

So erhält der Boden wieder Struktur und wird durch den Sand aufgelockert. Auch hilft der Sand Regenwasser besser und schneller aufzunehmen und in die tieferen Schichten abzuleiten. Darüber hinaus wird der Rasen wieder fester. Denn die Löcher haben ihn ganz schön an Substanz gekostet. Gut ist es darüber hinaus auch, wenn der Sand mit für den Rasen nährreichen Mineralien versetzt ist … dann wird er zusätzlich gedüngt und gepflegt beim Rasen Lüften.

Viel Erfolg und Spaß beim Rasen Lüften!

 


[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Produktübersicht

 

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *