Skip to main content

Wir lieben Gartengeräte ♥

Hecke Schneiden mit Erfolg

Hecke SchneidenHecke schneiden ist eine kleine Wissenschaft für sich, aber kein unlösbares Problem, wenn Sie genau wissen, wie Sie vorgehen müssen. Hier möchten wir Ihnen die wichtigsten Tipps und Tricks vorstellen, damit Sie immer viel Freude an Ihrer Hecke haben. Da Hecken häufig von Vögeln als Brutplatz genutzt werden, müssen Sie sich ein wenig mit dem Vogelschutz auskennen, um den Tieren nicht zu schaden.

Sie erfahren hier auch, wann der richtige Zeitpunkt zum Heckeschneiden ist, und zwar auch in Bezug auf die unterschiedlichen Gehölze, die häufig für Hecken verwendet werden, da das von Baumart zu Baumart unterschiedlich sein kann. Lesen Sie etwas über Tipps und Tricks in Bezug auf eine schöne Heckengestaltung und lernen Sie, wie Sie am besten vorgehen sollten, damit Ihre Hecke beim Heckenschnitt auch gerade und ansehnlich wird. Wenn Sie das alles beachten, werden Sie ganz sicher viel Freunde an Ihrer Hecke haben.

 

Hecke schneiden: Wann ist es gesetzlich erlaubt?

Es kommt darauf an, was Sie beim Hecke schneiden vorhaben, wann es gesetzlich erlaubt ist, das zu tun. Beim Hecke schneiden müssen Sie sich nämlich nach dem Bundesnaturschutzgesetz richten, weil Hecken immer gute Brutplätze für Vögel sind und der Vogelschutz hier beachtet werden muss.

Wenn Sie ihre Hecke gern einmal auf den Stock setzen möchten, also knapp über dem Boden kappen, dann dürfen Sie das nicht zu jeder Jahreszeit. So etwas ist in der Zeit vom 1. März bis 30. September grundsätzlich nicht erlaubt. Normale Nachschnitte allerdings dürfen Sie das ganze Jahr über machen, wenn es erforderlich ist. Wann das am meisten Sinn macht, kommt auch immer auf die Art der Hecke an.

 

5 Tipps für eine Schöne Hecke

Wie häufig Sie eine Hecke schneiden müssen, kommt auch auf die verwendeten Baumarten an, die sich in Ihrer Hecke befinden. Handelt es sich beispielsweise um Hainbuche, Rotbuche, Liguster, Berberitze, Scheinzypresse oder Lebensbaum, reicht normalerweise ein Heckenschnitt im Jahr aus. Feldahorn und immergrüne Eibe müssen wiederum normalerweise 2 x im Jahr geschnitten werden.

Wenn Sie eine Buchsbaumhecke mit Formschnitt haben, ist das Heckeschneiden sogar noch häufiger nötig. Auch die Höhe einer Hecke kann wichtig werden. Wie hoch eine Hecke werden darf, regeln die Landesbauordnungen. Es ist auch wichtig, die Abstände zur Grundstücksgrenze des Nachbarn zu beachten. Wenn Sie sich mit Ihrem Nachbarn gut verstehen, ist es oft möglich, sich auf eine gemeinsame Hecke auf der Grundstücksgrenze zu einigen.

Unschöne Löcher in einer Hecke können Sie wieder beseitigen, indem Sie mit Bambusstäben, die Sie vorübergehend in der Hecke befestigen, die jungen Triebe in die richtige Richtung lenken. Danach können Sie dann die Bambusstäbe wieder entfernen. Bei Nadelgehölzhecken ist es sehr wichtig, dass Sie immer im grünen Bereich bleiben, denn sonst gibt es unschöne braune Stellen in Ihrer Hecke, die nicht wieder austreiben.

 

 

Ab welchem Zeitpunkt sollten Sie Ihre Hecke schneiden?

Es kommt auf die Hecke an, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, sie zu schneiden. Hecke schneiden im Winter macht oft Sinn, und zwar im Februar. Bei vielen Hecken reicht es aus und das Hecke schneiden muss dann erst wieder im Jahr darauf erfolgen. Bei Hecken, die einen zweiten Korrekturschnitt brauchen, sollte dieser vor dem Johannistag erfolgen. Das ist der 24. Juni. Hier macht also das Hecke schneiden im Frühjahr durchaus Sinn.

 

Die richtige Heckenschere für den perfekten Heckenschnitt

Es kommt immer auf Sie selbst an, welche Heckenschere genau die richtige für Sie ist. Eine elektrische Heckenschere erleichtert die Arbeit und macht es Ihnen leichter, auch große Hecken zu schneiden. Bei kleinen Hecken reicht meistens eine mechanische Heckenschere aus, um so eine Hecke in Form zu halten.

Grundsätzlich kommt es aber auch auf Ihre persönliche Fitness an, ob eine elektrische oder mechanische Heckenschere für Sie am besten geeignet ist. Betrachten Sie die Gartenarbeit beispielsweise als Fitnesstraining, kann auch bei großen Hecken die mechanische Heckenschere zum Hecke schneiden für Sie optimal sein. Gehen Sie am besten vor der Anschaffung einmal in sich, bevor Sie sich eine neue Heckenschere bestellen, damit es auch eine gute Wahl wird.

 

Wie sollte man seine Hecke schneiden für eine gerade Hecke?

Wie sollte man seine Hecke Schneiden?Es ist einfacher als Sie denken, eine Hecke schön gerade zu schneiden. Dabei wird Ihnen ein kleiner Trick helfen. Sie brauchen dazu nur zwei Stäbe und eine Schnur. Damit machen Sie sich eine Hilfslinie, und schon wird Ihre Hecke schön gerade. Wenn Sie bereits etwas Übung beim Schneiden der Hecke haben, schaffen Sie das aber auch beim Freihandschnitt.

In diesem Fall ist es wichtig, die Heckenschere mit beiden Armen zu greifen und genau waagerecht zu halten. Dann machen Sie nur aus dem Rücken heraus ohne die Arme zu bewegen leichte Schwenkbewegungen. Versuchen Sie dabei, die Arme so wenig wie nur möglich zu bewegen, denn umso mehr Sie die Arme bewegen, desto ungleichmäßiger wird normalerweise das Schnittbild Ihrer Hecke werden.

Auch die Heckenflanken gerade zu schneiden will gelernt sein. Hier ist ein Tipp, dass Sie sich zunächst einmal mit einer Körperseite neben die Hecke stellen. Sie schauen dabei in die Richtung des noch ungeschnittenen Heckenendes. Mit weitgehend gestreckten Armen, die Sie parallel zur Hecke halten, machen Sie jetzt gleichmäßige Bewegungen aus den Schultern heraus. Schwenken Sie dabei die Heckenschere auf und ab. Dann sollte auch das Schneiden der Heckenflanken gut klappen.

 


[Gesamt:1    Durchschnitt: 3/5]

Produktübersicht

 

[Gesamt:1    Durchschnitt: 3/5]

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *